top of page
  • AutorenbildRedaktion

Künstliche Intelligenz: Der Schlüssel zur Welt von Morgen?

Schüler lieben sie, Lehrer hassen sie...

...und, war in letzter Zeit bei euch eine Präsentation, ein Hausaufsatz oder ein Referat ´dran? Habt ihr alles alleine gemacht, oder hatte etwa eine KI ihre “Finger” im Spiel? Künstliche Intelligenzen wie z.B. ChatGPT 4 bewegen momentan das ganze Internet. Sie werden z.B. von Schülern benutzt, um Präsentationen vorzubereiten bzw. zu halten.

Die Geschichte der künstlichen Intelligenz reicht schon bis ins 19. Jahrhundert zurück. Die erste Form der damaligen “Turingmaschine” erfand der britische Mathematiker Alan Turing im Jahre 1936. Damals hatte man nämlich herausgefunden, dass eine Maschine mit Hilfe von Algorithmen selbstständig “Entscheidungen” treffen konnte. Die Art von künstlicher Intelligenz, die wir heutzutage kennen, wurde jedoch erst ca. 20 Jahre später erfunden (1956). Im Sommer jenes Jahres erfand der Informatik-Wissenschaftler das erste “selbstlernende” Computer-Programm, das so ähnlich wie ein Mensch lernen und verstehen sollte. Der Wissenschaftler John McCarthy schlug den Namen “Künstliche Intelligenz” auf einer Informatikmesse noch im Jahr 1956 vor.

Doch kommen wir `mal zurück ins Hier und Jetzt. ChatGPT ist schon seit mehreren Jahren in der Entwicklung und zuletzt sah es einen Anstieg an Benutzern von mehr als 95 Millionen Menschen.

Aber was ist Chat GPT überhaupt? ChatGPT ist kurzgefasst ein KI-Chatbot der, wenn du ihm Fragen stellst, dir wie ein Mensch eine zusammenhängende Antwort gibt. Der Unterschied ist nur, dass ChatGPT 1-3 nicht mit dem Internet verbunden ist und somit nur Daten aus seiner Eigenen Datenbank entnehmen kann. Erst ChatGPT-4 ist mit dem Internet verbunden und kann somit die Grundlagen für seine Antworten im Netz suchen.

Doch warum ist künstliche Intelligenz so wichtig? Wir leben heutzutage in einer Welt die voll von Technik ist, z.B. Computern, Handys etc. Unter anderem Lehrer können durch KI-geschriebene Texte, Präsentationen, Referate und mehr nur noch schwer von selbstgemacht und KI geschriebenen unterscheiden. Dies kann zu ungerechten Noten führen, die dem Verfasser eigentlich nicht zustehen. Und `mal ganz ehrlich, was lernt man am Ende von dem Stoff, wenn alles nur von KI zusammengequirlt wurde?

Nicht nur ChatGPT ist ein Problem, denn durch den enormen Ansturm auf KI ist die Community natürlich auch gewachsen, und neue KI haben das “Licht der Welt” erblickt. Es gibt nun auch KI, die z.B. vollständig designte PowerPoint-Präsenta-tionen für dich erstellen und ganze Schul-Referate schreiben.

Lehrer, Eltern und die Politik denken über ein Gesetz nach, das es möglich macht, z.B. KI generiertem Text (oder auch KI-Bildern) ein Wasserzeichen zu geben, damit er als solcher erkannt werden kann.

Also, was sagt ihr dazu, Fluch oder Segen?

Raven (8f)




124 Ansichten

Comments


bottom of page