top of page
  • AutorenbildRedaktion

Ein einfacher X-mas Braucheiner einfachen Familie

Morgens steht jeder auf und wir essen zusammen ein großes Frühstück.

Daraufhin sitzen wir alle zusammen auf dem Sofa und haben große

Vorfreude. Etwas später wird dann der Baum aus dem Garten ins Wohnzimmer geschleppt. Daraufhin kommt meine Mutter mal wieder mit einem RIESEN-Karton, in dem einiges an Baumschmuck verstaut ist, aus dem Keller und wir fangen an, den Baum zu schmücken. Die Plastikkugeln ganz unten, weil sonst unser Kater kurzen Prozess mit den Glaskugeln machen würde, und die Glaskugeln nur im oberen Bereich. Nach einer ewigen Wartezeit ruft Mama endlich:”Jungs, kommt runter…” Daraufhin stürmen wir die Treppe runter, schlüpfen in Jacke, Stiefel und in die Handschuhe. Ab zur Kirche heißt es dann. Nach einem ewig langen Gottesdienst stehen wir endlich auf und begeben uns zum davor 

ausgesuchten Haus von einer der Freundinnen meiner Mutter. Dort ist dann ein Treffen mit den Freunden und Freundinnen meiner Eltern und ihren Kindern. Nach dieser Weihnachtsfeier im Garten geht es nach Hause, wo nun ganz viele Geschenke unter dem frisch aufgestellten Baum liegen. Vor dem Auspacken ist aber noch eine letzte Hürde zu bestehen: das gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern. Zusätzlich gibt es meistens noch einen kleinen musikalischen Beitrag von mir auf der Trompete. Dann ist der anstrengende und aufregende Tag vor Heiligabend geschafft!!!

Jetzt müssen nur noch Geschenke ausgepackt werden….



Bildquelle: Wikipedia.org


Caspar,6b




8 Ansichten
bottom of page